Hier verpassen Sie bestimmt nichts,
wir halten Sie gerne auf dem Laufenden.

  • Mit Remeha zu Ihrem Smart Home.

    Schaffen Sie sich Ihr ganz persönliches Wohlfühlklima.

    Beginnen Sie jetzt mit Remeha Ihr Zuhause in ein Smart Home zu wandeln und passen Sie den Ort, an dem Sie die meisten Stunden verbringen, Ihren Vorstellungen an. Zukünftig werden Sie komfortabler in Ihre warmen vier Wände gelangen. Warum? Weil Sie Ihr Eigenheim individuell nach Raum, Zeit und Situation wärmen können – der Schlüssel dazu ist das intelligente Wohnen. Stellen Sie sich vor: Sie öffnen das Fenster, es schaltet sich automatisch die Heizung aus und Sie vermeiden so eine der häufigsten Energiesünden.

    Steigen Sie jetzt mit Remeha ein!

  • Der neue Gas 220 Ace!

    Ab dem 3. Quartal 2016 kommt die neue Kesselreihe in 4 Leistungsgrößen.

    Die neue Kesselreihe Gas 220 Ace Serie in 4 Leistungsgrößen von 150 - 300 kW, die alle stufenlos zwischen 20 und 100% der Kesselleistung modulieren. Die Kesselreihe präsentiert sich mit neuem Basic oder als Premium Monoblock Wärmetauscher in bewährter Bauform.

  • Pflichttermin...

    ISH, 14.-18. März 2017, Halle 8.0, Stand B94

     

    Die ISH ist ein Pflichttermin für die Branche – besuchen Sie uns vom 14. bis 18. März 2017 in Halle 8.0, Stand B94 in Frankfurt am Main.

  • Sie wollen fit für die Zukunft der Heiztechnik werden?

    Dann finden Sie den perfekten Trainigspartner auf unserem Remeha Stand B94, Halle 8.0 in Frankfurt.

    Starten Sie direkt mit dem Aufwärmprogramm und erleben technische Innovationen und cleverste Heizlösungen, mit denen Sie Ihren Kunden die volle Power an Wärme von morgen bieten können.

  • Die Preisliste 2017 ist jetzt online verfügbar! (gültig ab 01.05.2017)

    Im Downloadbereich herunterladen - bequem und einfach online nutzen

    Das Angebot an Gas-Brennwert-Wandkesseln wurde um die Avanta Plus GMR 1024 Solo und Combi erweitert. Zusätzlich wurden Öl-Gebläsebrenner bis 50 kW in die Preisliste aufgenommen. Für die Gas 310 und Gas 610 stehen jetzt komplette Hydrauliksets mit Wärmetauscher oder hydraulischer Weiche zur Verfügung. Im Rahmen der Standardisierung bei den Solarsystemen erfolgt die Umstellung auf neues Montagezubehör.

     

    Einfach aufschlagen, finden und ran an die Arbeit.

  • Neues Mitglied der Geschäftsleitung

    – 100 Tage Alexander Schuh bei Remeha

    Redaktion: Herr Schuh, Sie sind jetzt seit 100 Tagen bei Remeha. Also Zeit für ein erstes Resümmee. Mit welchen Erwartungen sind Sie in das Unternehmen gekommen?
    Alexander Schuh: Remeha Deutschland als Teil der BDR Thermea Gruppe ist ein hoch innovatives und dynamisches Unternehmen mit klar abgesteckten Zielen für die Zukunft in Richtung Wachstum und technologische Entwicklung. Das hatte ich erhofft und sehe meine Erwartungen in vollem Umfang bestätigt. Um nun den nächsten Schritt in die richtige Richtung zu gehen, gilt es den eingeschlagenen positiven Weg von Rolf Waltermann fort zu führen und weiter voran zu treiben.

    Redaktion: Was reizt Sie besonders an den Aufgaben, die Sie hier erwarten, bei Remeha?
    Alexander Schuh: Es ist eine große Herausforderung, ein struktureller Wandel der vollzogen werden muss. Und es sind neue Managementstrukturen und Systeme zu entwickeln und implementieren. Neben einer Reihe neuer Mitarbeiter gilt es vor allen Dingen das gesamte Team für die Herausforderungen der Zukunft fit zu machen.

    Redaktion: Gibt es Themen und Produkte, die Sie in diesem Zuge besonders in den Fokus rücken möchten?
    Alexander Schuh: Das Thema erneuerbare Energien (Wärmepumpen und Blockheizkraftwerke) als auch hybride Systeme, stehen in den nächsten Jahren ganz klar im Vordergrund.

    Redaktion: Herr Schuh, Sie haben Remeha inzwischen kennenlernen können. Wie nehmen Sie das Unternehmen bisher wahr, mit dem Blick als neues Geschäftsleitungsmitglied?
    Alexander Schuh: Das Unternehmen ist in einem sehr soliden und gut geführten Zustand. Das Managmentteam ist gut gerüstet für zukünftige Aufgaben und arbeitet sehr harmonisch zusammen.

    Redaktion: Die Energiewende betrifft uns alle. Wie reagieren Sie mit Remeha darauf?
    Alexander Schuh: Remeha ist Mitgestalter der Energiewende; durch ein ausgereiftes Produktportfolio und die enormen Entwicklungsaufwendungen in den Bereichen fossile Verbrennungen, erneuerbare Energien, Brennstoffzellen und Blockheizkraftwerke befinden wir uns ja an der Spitze der Gestalter in diesem Markt.

    Redaktion: Sehen Sie das Thema Smart-Home als große Herausforderung für die Heizungs- und Klimabranche, oder ist da viel „Spielerei“ dabei? Wie hat sich Remeha hier aufgestellt?
    Alexander Schuh: Ja, es ist eine große Herausforderung, weniger wegen das aktuellen Nutzens. Spielerei ist es in der Tat zur Zeit in einigen Bereichen noch. Doch das Thema bleibt wichtig. Auch deshalb, weil Heiztechnik immer eine sehr langfristige Investition ist und teilweise über Jahrzehnte funktionieren und daher zukunftsweisend sein muss. Remeha ist hier bereits gut aufgestellt und steckt einen erheblichen Bestandteil seiner Entwicklungsgelder in vernetzte Steuerungstechnik

    Redaktion: Sie arbeiten noch bis Ende dieses Jahres eng mit Rolf Waltermann, dem aktuellen Geschäftsführer, zusammen. Lässt sich das gut organisieren, im turbulenten Tagesgeschäft?
    Alexander Schuh: Wir kannten uns ja vorher nur vom Sehen und ich muss sagen, ich habe in 28 Berufsjahren noch nie so eine harmonische und zielgerichtete Zusammenarbeit mit einem Kollegen erlebt.

    Redaktion: Ein Blick in die Zukunft unter Alexander Schuh: wo sehen Sie das Unternehmen Remeha in 5 und in 10 Jahren?
    Alexander Schuh: Wir sehen weitere Wachstumschancen. Sowohl Remeha Deutschland als auch die BDR Thermea Gruppe werden deutlich zweistellig in den nächsten 5 Jahren wachsen. In 10 Jahren werden wir zu den wenigen verbliebenen, globalen Größen im Markt moderner Heiztechnologie-Anbieter gehören.

    Redaktion: Remeha ist ein wichtiger Partner innerhalb der BDR Thermea Gruppe. Welche Vorteile sehen Sie in der Konzernstruktur für den Innovationsträger Remeha?
    Alexander Schuh: Die Vorteile liegen auf der Hand: Teil einer innovativen, dynamischen und kraftvollen Gruppe wie BDR Thermea zu sein, ist viel produktiver als die Rolle des Einzelkämpfers im Markt. Als solcher steht man im stetigen Wettbewerb mit anderen, machtvollen Konzernen. Die BDR und Remeha werden hier zu den gestaltenden Größen in unserer Industrie gehören.

  • Ein Komplettsystem zur flexiblen Platzierung

    Remeha Energy Home

    Mit dem Remeha Energy Home werden sämtliche Anforderungen an die Energiewende erfüllt und zudem mit modernem Design überzeugt. Erstmalig können Besitzer ihre Mini-KWK Anlage im Garten platzieren oder mit dem Carport verbauen, um ihr Eigenheim aufzuwerten und einen Beitrag zum Klimaschutz zu leisten. Das revolutionäre an dem Komplettsystem zur Eigenstromgewinnung und Wärmeproduktion ist der völlige Verzicht auf Einbauarbeiten und damit möglichen Fehlerquellen. Einmal vorgefertigt und montiert, wird das Remeha Energy Home an jedem beliebigen Ort aufgestell. So werden Neubauten und Sanierungen zukünftig im Handumdrehen ausgeführt und der Wohnraum im Eigenheim noch effizienter genutzt.

     

    Video Remeha Energy Home

Rückblick
Aktuell

Die diesjährige ISH in Frankfurt
war einmal mehr eine Messe der Superlative.



2.482 Aussteller aus 61 Ländern stellten auf dem Frankfurter Messegelände ihre Produkte aus und informierten über ihre Dienstleistungen, mehr als 200.000 Besucher kamen in die Mainmetropole. Alle Messehallen und Ausstellungsflächen waren komplett belegt, wie die Messe Frankfurt verlauten ließ. Vertreten waren die Weltmarktführer der Branche – mitten unter ihnen einer der Innovationsführer, die Remeha GmbH und weitere Schwesterunternehmen der BDR Thermea Gruppe.

Remeha RaceDays.
Zusammen alles geben!



Wir kennen unsere Fachpartner persönlich – das sind keine leeren Worte! Die Remeha RaceDays lassen unsere Fachpartner zum nächsten IDM Meister werden. Gemeinschaftlich, Schulter an Schulter erleben wir den Fahrspass und erlernen professionelle, sicheres Fahren von den Profis selbst. Wir lassen nicht nur die Reifen heisslaufen, nein auch den Grill und die Stimmung bei diesem jährlichen Event. Seien Sie dabei und tauchen Sie ein in die Welt von Remeha!

Jobs und externe Branchen-News.
Bleiben Sie immer informiert.

Als ein Unternehmen, das sich dynamisch entwickelt, bieten wir Ihnen
vielfältige Herausforderungen in einem engagierten Team.
Bewerben Sie sich jetzt!
Kundendiensttechniker/-in (Baden-Württemberg)
Mehr lesen
Kundendiensttechniker/-in (Großraum München)
Mehr lesen
Gebietsverkaufsleiter/-in (Großraum Emden / Oldenburg)
Mehr lesen
Business Controller(in)/Leitung IT
Mehr lesen
Technische(n) Kundenberater(in)
Mehr lesen

Taten schlagen Worte!
Sehen Sie unsere Produkte im Einsatz.

Nichts ist eindrucksvoller als die Tat an sich. Hier finden Sie, anschaulich und informativ, unsere Produkte in vollem Einsatz. Nur so lassen sich die Leistungen und Einsatzmöglichkeiten unserer Produkte unterstreichen.

Referenz: Gas 310/610 ECO PRO und BHKW

Moderne Heizzentrale für ein gräfliches Hotel



Dauerhaft sichere und wirtschaftliche Anlage

Im Zuge der Heizungsmodernisierung für das Hotel und Spa „Gräflicher Park“ in Bad Driburg wurde ein bestehendes Gebäude in eine Heizzentrale umgebaut. Die Anlage aus drei BHKW und drei Gas-Brennwertstandkesseln von Remeha hat sich inzwischen bewährt.

Referenz: ELW 50-100 und Remeha Gas 310 Eco PRO

Neue Heizzentrale für Hessisches Ministerium der Justiz



Remeha ELW 50 -100 und 2 Remeha Gas 310 Eco PRO sorgen für mehr Effizienz.

Seit dem Herbst 2013 arbeitet im Hessischen Ministerium der Justiz eine neue Heizzentrale. Als Ersatz für den Bestand wählte das Hessische Baumanagement eine Kombination aus dem Remeha ELW 50 - 100 (BHKW) und 2 Remeha Gas 310 Eco PRO.  

Referenz: Mikro KWK eVita

Mikro KWK eVita im Einfamilienhaus in Bünde



Von Öl auf Gas – Stromproduktion inklusive - Mikro KWK eVita im Einfamilienhaus in Bünde
Planung: W & S Heizungs- und Sanitär-technik GmbH 32257 Bünde
Ausführung: W & S Heizungs- und Sanitär-technik GmbH 32257 Bünde               

Referenz: Quinta PRO 115

Quinta PRO 115 Kaskade im SportSchloss Velen



Sporthotel optimiert Heizung: Gas-Brennwertgeräte mit BHKW kombiniert

Ein eindrucksvolles Beispiel intelligenter Energieoptimierung bietet jetzt das Vier-Sterne-Superior-Hotel SportSchloss Velen im Münsterland: Effiziente Gas-Brennwertkessel in Kombination mit einem Blockheizkraftwerk (BHKW) versorgen den Komplex mit Wärme und Strom.