Alternative Energie
Solarspeicher Trinkwassererwärmung Nova EP, Nova S

Solarspeicher Trinkwassererwärmung Nova EP und Nova S

Solar-Komplettspeicher – anschlussfertig vormontiert

Merkmale

  • Solar-Komplettspeicher mit zwei Wärmetauschern: unten Solar, oben Heizkessel, in Design und Leistung auf das Heizkessel-Programm abgestimmt 
  • Stahlblech-Druckbehälter mit Spezialemaillierung 
  • Zwei groß ausgelegte Wärmetauscher als eingeschweißte, wendelförmige Heizschlangen, ebenfalls emailliert Kunststoffmantel weiß, mit grauen Hauben, mit justierbaren Stellfüßen 
  • Wärmedämmung aus hochwertigem PU-Hartschaum, direkt im Speichermantel geschäumt, dadurch keine Wärmebrücken und geringe Bereitschaftswärmeverluste 
  • Vorne angeordnete Reinigungsöffnung Magnesiumschutzanode(n) 
  • Fremdstromanode einsetzbar 
  • Lieferumfang: 1 Kolli 

Leistungen

  • Solarspeicher 300 bis 400 Liter 
  • In den Varianten Nova EP und Nova S lieferbar
  • Druckbehälter aus Stahlblech
  • Wärmedämmung aus PU-Hartschaum

Solarspeicher zur Trinkwassererwärmung

Nova EP und Nova S – mit Solar-Wärmetauscher

Die Solarspeicher der Baureihe Nova sind als indirekt beheizte Speicher bestens für die Trinkwassererwärmung von Ein- und Mehrfamilienhäusern sowie von gewerblichen Anlagen geeignet. Sie sind zur Wärmeerzeugung an alle Heizkesselmodelle anschließbar. Die bivalenten Solarspeicher Nova sind zudem für die solare Trinkwassererwärmung mit einem zusätzlichen Solar-Wärmetauscher ausgestattet.

Ausführungen & Leistungen

Nova 300/2 EP

  • Anschlussfertig vormontierter Solarspeicher
  • 295 Liter Inhalt
  • Kunststoffmantel glänzend weiß
  • Wärmedämmung 75 mm PU-Hartschaum

Energielabel

Nova 400/2 EP

  • Anschlussfertig vormontierter Solarspeicher
  • 400 Liter Inhalt
  • Kunststoffmantel glänzend weiß
  • Wärmedämmung 75 mm PU-Hartschaum

Energielabel

Nova 300/2 S

  • Indirekt beheizter Solarspeicher
  • 295 Liter Inhalt
  • Kunststoffmantel matt weiß
  • Wärmedämmung 50 mm PU-Hartschaum

Energielabel

Nova 400/2 S

  • Indirekt beheizter Solarspeicher
  • 400 Liter Inhalt
  • Kunststoffmantel matt weiß
  • Wärmedämmung 50 mm PU-Hartschaum

Energielabel

Daten Einheit Nova 300/2 EP
Nova 400/2 EP
Nova 300/2 S Nova 400/2 S
Speichervolumen Liter 295 400 295 400
Solaranbindung ja/nein ja ja ja ja
Leistungsaufnahme (10/45 °C) kW 30 30 30 30
Dauerleistung (10/45 °C) l/h 740 740 740 740
Zapfleistung (10/40 °C) Liter/10 min 210 217 210 270
NL-Zahl
1,3 2,8 1,3 2,8
Möglichkeit WW Zirkulation ja/nein ja ja ja ja
Warmhalteverlust Watt 67 83 92 108
Abmessungen BxHxT  mm 660x1816x660
760x1992x760
610x1694x610
710x1560x710
Leergewicht kg 195 316 148 240

Solarspeicher Nova EP und Nova S – abgestimmt auf unser Solarprogramm

Die Solarspeicher aus der Baureihe Nova sind bestens abgestimmt auf unsere weiteren Produkte aus dem Solarprogramm, wie die Solarstation oder die Solarregelung RemaSol. Informieren Sie sich auf unseren Produktseiten!

Mehr erfahren über die Solarstation

Mehr erfahren über die Solarregelung
 

Installation & Wartung

Installation

Aufstellen

  • Stellen Sie die Speicher frostgeschützt, evtl. auf einem Sockel und dicht an der Zapfstelle auf. So gewährleisten Sie eine leichte Reinigung und vermeiden Wärmeverluste durch zu lange Leitungen.
  • Arbeiten Sie beim Aufstellen des Gerätes mit einer zweiten Person zusammen, um das Gerät gut zu handhaben.
  • Verwenden Sie Schutzhandschuhe beim Aufstellen des Gerätes.
Anschluss

Anschluss

  • Integrieren Sie das Sicherheitsventil in den Kaltwasserkreis und installieren Sie es gut zugänglich in der Nähe des Speichers.
  • Achten Sie darauf, dass der Durchmesser der Sicherheitsgruppe mindestens so groß ist wie der Durchmesser des Kaltwasserzulaufs des Trinkwassererwärmers.
Checkliste

Inbetriebnahme

  • Achten Sie auf sorgfältiges Entlüften der Anlage bei der Inbetriebnahme.
  • Halten Sie eine Auslaufstelle (z.B. Warmwasserhahn) geöffnet, während Sie den Speicher vollständig mit Kaltwasser füllen. Sobald das Wasser gleichmäßig und ohne Geräusche fließt, schließen Sie den Warmwasserhahn wieder.
  • Eine geringe Menge Wasser kann dabei am Sicherheitsventil austreten. Diese Reaktion ist aufgrund der Ausdehnung von Wasser normal und darf nicht verhindert werden.
Wartung

Wartung

  • Das Ventil bzw. die Sicherheitsgruppe am Kaltwassereingang muss mindestens 1 x monatlich betätigt werden, um sich der ordnungsgemäßen Funktion zu versichern. Dies verhindert eventuelle Überdrücke, die den Speicher beschädigen würden.
  • Prüfen Sie den Zustand der Anoden nach Ablauf eines Jahres.
  • Die Magnesiumanoden sind im Abstand von 2 Jahren zu überprüfen.
  • Wenn Sie in einer Region mit großer Wasserhärte leben, empfehlen wir, das Gerät jährlich zu entkalken, um seine Leistungsdaten zu erhalten.

Downloads & Service