Alternative Energie
Hochleistungsspeicher

Hochleistungsspeicher HFS

Frischwasserspeicher für Großanlagen

Merkmale

  • Modular aufgebauter Hochleistungs-Frischwasserspeicher zur legionellenfreien Trinkwassererwärmung in Großanlagen 
  • Schichtenspeicher mit Einspeiselanzen und Ladetechnik nach dem Schwerkraftprinzip ohne Umschaltventil
  • Edelstahl Trinkwasser-Heizschlange mit großer Leistungs-fähigkeit als Durchlauferhitzer 
  • 4 Speicher-Zonen: Heißwasserzone, Erweiterte Trinkwasser-erwärmungszone, Solarzone, Wärmetauscherzone 
  • Mit oder ohne Solarwärmeanlage einsetzbar 
  • Anschluss von Kollektorfeldern über separate Solarstationen mit Plattenwärmetauscher 
  • Regelung der Solarwärmeanlage über Solarregler RemaSol 
  • Parallelschaltung von bis zu 3 HFS möglich 
  • Mit oder ohne Pufferspeicher-Erweiterung 
  • 3 wählbare Kessel-Rücklaufanschlüsse zur Leistungs-anpassung 
  • Wärmedämmung aus 120 mm Neopor/Vlies-Kombination mit hochglänzender Polystyrol-Außenhaut 
  • Zur Kombination mit verschiedenen Wärmeerzeugern 

Leistungen

  • Für den Einsatz in Mehrfamilienhäusern, Sportanlagen, Fitnesszentren, Tennishallen, Hotels mit hohem Warmwasserbedarf
  • In den Varianten HFS 600 W und HFS 750 W lieferbar
  • Druckbehälter aus Stahlblech
  • Wärmedämmung 120 mm Neopor/Vlies
  • Speichermantel Polystyrol weiß glänzend

Hochleistungsspeicher HFS – leistungsstark und vielseitig

Der Hochleistungsspeicher HFS eignet sich für den Einsatz in Großanlagen. 4 Speicherzonen, Anschlussmöglichkeit für Solarwärmeanlage, Anschlussmöglichkeit von Kollektorfeldern oder die Parallelschaltung von bis zu 3 HFS-Speichern sind nur einige der flexiblen Möglichkeiten des HFS, der sich immer individuell nach Anlagensituation erweitern lässt.

Ausführungen & Leistungen

Hochleistungsspeicher HFS 600 W

  • 659 Liter Inhalt
  • Modular aufgebaut zur legionellenfreien Trinkwassererwärmung für hohe Warmwasserleistungen

Hochleistungsspeicher HFS 750 W

  • 742 Liter Inhalt
  • Modular aufgebaut zur legionellenfreien Trinkwassererwärmung für hohe Warmwasserleistungen

Daten Einheit HFS 600 W  HFS 750 W
Speichervolumen Liter 659 748
Solaranbindung ja/nein ja ja
Leistungsaufnahme (10/45 °C) kW 150 195
Dauerleistung (10/45 °C) l/h 3000 4800
Zapfleistung (10/40 °C) Liter/10 min. 900 1100 
NL-Zahl   30 62 
Möglichkeit WW Zirkulation ja/nein ja ja
Warmhalteverlust Watt 113 125 
Abmessungen BxHxT  mm 1000x1635x1000
1000x1844x1000
Leergewicht kg 185 210 

Hochleistungsspeicher HFS – für hohen Warmwasserbedarf

Der Hochleistungsspeicher HFS stellt und sicher große Mengen an warmem Trinkwasser zur Verfügung. Über die groß ausgelegten eingeschweißten und emaillierten Heizschlangen wird die Wärme vom Heizungswasser an das Trinkwasser übertragen. Die Spezialemaillierung mit hohem Quarzgehalt und Magnesiumanoden sorgt für beste Trinkwasserqualität und schützt vor Korrosion. Die Trinkwasserspeicher haben eine starke Wärmedämmung aus hochwertigem PU-Hartschaum, der direkt in den Speichermantel geschäumt ist und so Wärmebrücken ausschließt und Bereitschaftsverluste minimiert. Die hohe Trinkwasserzapfleistung ermöglicht den Einsatz vom Einfamilienhaus bis zur Großanlage in Wohnblöcken, Hotels oder Industrieobjekten. So ist der Hochleistungsspeicher HFS besonders vielseitig einsetzbar, wenn es um einen hohen Warmwasserbedarf geht.

Installation & Wartung

Installation

Aufstellen

  • Prüfen Sie vor dem Einbau des Hochleistungsspeichers HFS in Mehrfamilienhäusern oder Industrieanlagen die Wasserqualität.
  • Stellen Sie den Speicher frostgeschützt, evtl. auf einem Sockel und dicht an der Zapfstelle auf. So gewährleisten Sie eine leichte Reinigung und vermeiden Wärmeverluste durch zu lange Leitungen.
Anschluss

Anschluss

  • In der beim Gerät liegenden Anleitung finden Sie alle notwendigen Erläuterungen und Skizzen für die Anschlüsse.
Checkliste

Inbetriebnahme

  • Achten Sie auf sorgfältiges Entlüften der Anlage bei der Inbetriebnahme.
  • Eine geringe Menge Wasser kann dabei am Sicherheitsventil austreten. Diese Reaktion ist aufgrund der Ausdehnung von Wasser normal und darf nicht verhindert werden
Wartung

Wartung

  • Wir empfehlen, bei der Wartung des Speichers alle ein bis zwei Jahre Flüssigkeitsstand, Frostschutz, Anlagendruck, Dichtigkeit und allgemeine Funktionen von einem Fachmann überprüfen zu lassen.

Downloads & Service