Tipps zur Anschaffung einer neuen Heizungsanlage

Heizungswartung

Regelmäßige Wartung

Um den Kessel in einem Top-Zustand zu halten, ist eine regelmäßige Wartung erforderlich. Als Richtlinie empfehlen wir Ihnen, eine jährliche Wartung durchzuführen, sobald Ihre Heizungsanlage zwei Jahre alt ist.

Warum Wartung wichtig ist

Die tatsächliche Wartung hängt von der Verwendung des Geräts ab. Daher empfehlen wir Ihnen, Ihren Installateur zu bitten, ein Jahr nach der Installation eine erste Inspektion durchzuführen, um festzustellen, wie oft eine Wartung erforderlich ist.

Was macht ein Installateur, wenn die Wartung durchgeführt wird?

Während der regelmäßigen Wartung prüft der Installateur den sicheren Betrieb des Heizkessels, misst den CO2 -Wert in der Abgasableitung, reinigt das Gerät, ersetzt defekte und verschleißende Teile und überprüft idealerweise sämtliche Funktionen des Heizkessels.

Vorteile der regelmäßigen Wartung

Bei der Wartung wird die Anlage auf alle Funktionen überprüft – so können auch Ausfälle in heizintensiveren Perioden vermieden werden. Außerdem stellt eine regelmäßige Wartung zugleich sicher, dass der Kessel optimal arbeitet und somit nur das absolut nötige Maß an Energie aufwendet. Das kann Ihnen bares Geld sparen. Außerdem entfernt der Installateur bei der Wartung auch die Ablagerungen wie Ruß- und Staubschichten, die sich bei laufendem Betrieb bilden können. Eine solche Schicht von gerade mal einem Millimeter kann den Energieverbrauch bereits um bis zu fünf Prozent erhöhen.

Auf diese Weise spart eine regelmäßige Wartung nicht nur Energie und somit Geld, sondern entlastet auch durch einen effizienteren Anlagenbetrieb die Umwelt und schützt vor Ausfällen in der Heizsaison. Durch die eingesparten Kosten kann sich eine regelmäßige Wartung bereits amortisieren.

Der richtige Zeitpunkt für die Wartung

In jedem Fall sollte die jährliche Wartung des Heizkessels vor Beginn der Heizperiode erfolgen. Sobald im Frühjahr die Heizperiode dem Ende entgegen geht, können Sie bereits einen Termin mit Ihrem Installateur für die Wartung vereinbaren. Dadurch vermeiden Sie längere Wartezeiten bei Ihrem Wartungstermin und haben bei möglicherweise anfallenden Reparaturarbeiten einen bequemen Zeitpuffer bis zur nächsten Heizsaison.

Wo kann ich einen Wartungsvertrag abschließen?

Transparente und auch deutlich niedrigere Kosten ermöglicht ein Wartungsvertrag. In den allermeisten Fällen können Sie im Rahmen eines solchen Wartungsvertrages sogar festlegen, was im Detail bei der jährlichen Inspektion der Anlage geprüft und gewartet werden soll. Es empfiehlt sich aber, den Vertrag beim selben Fachbetrieb abzuschließen, der die Anlage auch in Betrieb genommen hat. Bei Remeha verfügen wir über ein umfangreiches Netzwerk von zugelassenen und von Remeha zertifizierten Heizkesselinstallateuren.

Finden Sie einen Fachpartner in Ihrer Nähe!